Kuriose Denkenswürdigkeiten 2017 – Teil 3 von 3

Ein Jahresrückblick in Traumbildern

24. September

Folgende Notiz habe ich so wortwörtlich, auf Englisch, in meiner Diktiergerät-App vorgefunden:
The Amazons, living in the Amazon Delta, are going to make an underwater exhibition about humans, and the only way they can be stopped is by eating their fish. Alive. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Blog, Kurioses | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Kuriose Denkenswürdigkeiten 2017 – Teil 2 von 3

Ein Jahresrückblick in Traumbildern

19. März

Um zu meinem Schlafmodul auf Gleisebene zu gelangen, gehe ich eine Bahnhofstreppe hinauf. Unterwegs beschließe ich aber, wieder zurück nach unten zu gehen, sobald ich meine Besorgung im Schlafmodul erledigt habe, denn unten habe ich in einer Mülltonne recht viel Geld zwischengelagert, das ich vor Kurzem erhalten habe.

Da aber sehe ich einen Pickup, der am Bahnsteig ständig im Kreis fährt und dann plötzlich mit Vollgas in einen abgestellten Zug rast. Ich folgere, dass es sich um einen Selbstmordanschlag handeln muss und der Fahrer vorher nur deshalb zögerlich im Kreis gefahren ist, da ich ihn beobachtet habe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Kurioses | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Kuriose Denkenswürdigkeiten 2017 – Teil 1 von 3

Ein Jahresrückblick in Traumbildern

23. Januar

a) Mittels eines politisch hoch umstrittenen Manövers fliegt die Erde zu nah an der Sonne vorbei und wird in erhöhtem Maße den Sonnenwinden ausgesetzt. Dies zieht die Zerstörung eines Satelliten und andere kostspielige Schäden nach sich.

b) Zwei aus zerstückelten Einzelteilen zusammengesetzte Leichen werden zwecks kriminologischer Untersuchung parallel in den CT gefahren. Nachdem sie wieder herausgefahren sind, kratzt sich eine der Leichen am kaum noch vorhandenen Rücken und stöhnt. Darauf der Kommissar: „He’s actually enjoying it!“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Kurioses | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Out now: Confessions in Silence

Confessions in Silence, eine Sammlung von Klavierimprovisationen aus den Jahren 2014/2015, steht ab sofort bei Bandcamp zum Streamen und Downloaden bereit. Der Download enthält eine PDF-Datei mit Liner Notes sowie einen Bonus Track. Ihr könnt das gesamte Album kostenlos herunterladen, habt aber auch die Möglichkeit, mit einer selbst gewählten Summe künftige Sidetrack-Walker-Veröffentlichungen zu unterstützen. Enjoy!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Confessions in Silence: Veröffentlichungsdatum und Tracklist

Meine angekündigte Sammlung von Klavierimprovisationen, Confessions in Silence, wird am 18. August bei Bandcamp erscheinen. Das Album hat eine Spielzeit von etwa 46 Minuten und besteht aus folgenden Tracks:

  1. A Stealthy Thief Called Hope
  2. Wenn Blicke töten könnten
  3. Auch Befreiungsschläge sind Schläge
  4. Twelve Nights Between the Front Lines
  5. Zu viel des Guten

Wer das Album in seiner Gänze herunterlädt, wird ein weiteres Stück, „Wo sich das Vorzeichen ändert“, als Bonus Track erhalten.

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Confessions in Silence

Meine seit Langem angekündigte Sammlung von Klavierimprovisationen aus den Jahren 2014/2015 wird bald endlich erscheinen. Herzlicher Dank geht an A.D. Jansen (http://endira-art.deviantart.com/), dessen großartiges Artwork ich für das Album verwenden darf!Cover Export smaller

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Musik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Deutscher Autismuskongress Juni 2017: „Sie können sich ja durchfragen“

Mit beinahe dreiwöchiger, aber unvermeidlicher Verspätung möchte ich an dieser Stelle einige Eindrücke vom Deutschen Autismuskongress festhalten, der vom 9. bis zum 11. Juni in den Dortmunder Westfalenhallen stattfand. Für mich war es die erste Teilnahme an einer solchen Veranstaltung, und ich blicke mit sehr gemischten Gefühlen darauf zurück, auch wenn ich unter dem Strich froh bin, dabei gewesen zu sein. Aber alles der Reihe nach.

Ich ahnte Schlimmes, als Maria Kaminski, Oberamme des Veranstalters Autismus Deutschland, in ihren eröffnenden Grußworten wiederholt liebevoll-herablassend von „unseren Autisten“ sprach. Fast schon musste ich mir die redlich bemühte Dame als Großmutter aus Günter Grass’ Klassiker „Die Blechtrommel“ vorstellen, die ihre in mehreren Lagen übereinandergeschichteten Röcke käseglockenartig über „ihren Autisten“ aufspannt, ein luft- und lichtundurchlässiger Schutzschild nicht nur gegen schädliche Einflüsse von außen, sondern auch gegen allzu freie Entfaltung der Schützlinge. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autismus, Blog | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare